Herzlich Willkommen bei
Pohlers Landschaftsbau

Gartenbau aus Leidenschaft

Den Entschluss, Gartenbauer zu werden, fasste ich recht schnell: Ich liebe es, mich im Grünen aufzuhalten, und weiß den erholsamen Effekt zu schätzen, die die Natur auf das menschliche Gemüt hat. Für den Ausgleich inmitten der Natur zu sorgen, das ist die Bestimmung meines Berufs, dem ich seit vielen Jahren mit großer Leidenschaft nachgehe. Kreativ inmitten von Pflanzen tätig zu sein und den Menschen Erholung zu bieten, ist eine wunderbare Aufgabe, die für mich mehr Berufung als Beruf ist. Ich setze mich Tag für Tag dafür ein, dass meine Kunden in Ihrem Privatgarten Entspannung finden und sich an Blumen, den Bäumen und Wasserspielen erfreuen.

Schon als Kind war ich davon fasziniert, im Garten zu arbeiten und zu beobachten, wie Pflanzen heranwachsen. Für mich stand schnell fest, dass ich einmal mein Berufsleben mit dem Gärtnern verbringen möchte, weshalb ich von 2005 bis 2008 eine Ausbildung zum Gärtner absolvierte. Aber auch das Gestalterische interessierte mich von Anfang an. Aus diesem Grunde entschied ich mich für die Fachrichtung des Garten- und Landschaftsbaus. In die Landschaft einzugreifen, den Standort von Bäumen und Sträuchern festzulegen, Wege und Ruhepunkte anzulegen, das ist meine wahre Leidenschaft, der ich heute Tag für Tag nachgehe. Dabei lasse ich mich von verschiedenen Strömungen der Gartenbaukunst inspirieren und beziehe selbstverständlich stets die Wünsche meiner Kunden mit in die Gartenplanung ein. Der technische Aspekt im Gala-Bau erfordert eine spezielle Ausbildung, die ich von 2010 bis 2012 ablegte. Seit 2012 bin ich Techniker im Garten und Landschaftsbau und kann Ihnen somit ein breites Leistungsspektrum aus einer Hand anbieten. 

Egal, ob es sich um die Neuanlage eines Privatgartens oder um die Planung eines großen Parks handelt: Ich unterstütze Sie nach Kräften und sichere Ihnen eine fachgerechte Ausführung aller anfallenden Arbeiten zu. Bei umfangreicheren Aufträgen kooperiere ich mit einem befreundeten Gartenbauunternehmen, das mich schon bei diversen Gartenbauaufträgen unterstützt hat. Gerne gebe ich Ihnen hierzu weiterführende Informationen an die Hand. Neben dem Neuanlegen und der Pflege von Rasen- und Staudenflächen sowie von Bäumen biete ich Schulungen zur Gartenpflege an, sodass Sie Ihren Garten bestmöglich instand halten. Das richtige Gießen und Düngen, aber auch der optimale Rasenschnitt trägt enorm zur Qualität Ihrer Grün- und Blühpflanzen bei. Des Weiteren bin ich für Sie da, wenn es um die Anlage von Biokläranlagen und die damit verbundenen Baggerarbeiten geht. Mithilfe einer solchen Kläranlage sind Sie in der Lage, das Regenwasser aufzubereiten und für sich zu nutzen. Gerne gebe ich Ihnen bei einem persönlichen Gespräch weiterführende Informationen an die Hand.

Gartentipps - Die besten Tipps für Ihren Garten

Grüner Rasen und kräftige Blumen: Hier erfahren Sie mehr

Ich veröffentliche regelmäßig Gartentipps, die Ihnen die Pflege Ihres Gartens erleichtern. Exklusiv erfahren Sie auf meiner Website, wie Sie Ihren Garten in Schuss halten und sicher über den Wechsel der Jahreszeiten bringen.

  • Tipp 1: Das Frühjahr ist die beste Zeit für den Rückschnitt von Stauden und Gräsern

    da diese so im Winter noch durch ihr eigenes abgestorbenes Laub vor Frost und Austrocknung geschützt werden. Außerdem sind Gräser im Winter auch noch ein schöner Blickfang.


    Die abgestorbenen Pflanzenteile werden nun über dem Boden abgeschnitten. Achtung: Neuaustriebe nicht mit abschneiden, gegebenenfalls etwas mehr stehen lassen.


    Nach dem Schneiden ist es von Nutzen, den Pflanzen durch eine Düngergabe einen guten Wachstumsstart zu geben. Dafür sind NPK Langzeitdünger gut geeignet, da diese die Nährstoffe über einen langen Zeitraum verteilt abgeben.

  • Tipp 2: Frühjahrszeit ist Pflanzzeit

    Im Frühjahr hat man nochmal die Möglichkeit, wurzelnackte Bäume und Sträucher zu pflanzen, die man im Herbst nicht mehr in den Boden gebracht hat.

    Bei trockener Witterung ist zu beachten, dass diese gut gewässert werden, da doch einiges an Wurzelmasse verloren gegangen ist.

    Wurzelnackte Ware wird meist bis Anfang Mai noch angeboten. Bei extrem trockener Witterung kann es aber auch passieren, dass sie schon eher nicht mehr geliefert werden.
    Wichtig bei der Pflanzung von wurzelnackter Ware ist:

    • Dass man verletzte Wurzeln oder vertrocknete abschneidet, aber keinesfalls zu viel.
    • Noch wichtiger ist es aber, dass man die Krone ein gutes Stück zurück schneidet, damit die Wurzeln nicht zu viel zu versorgen haben.